Geschichten zur Zwergenhütte

Liebe Eltern, liebe Schüler,

hier findet Ihr einige Geschichten zur Zwergenhütte. Habt Ihr die Zwergenhütte am See schon entdeckt? Sie befindet sich am Seegrabenweg in einem großen, alten Baum.

Die Zwergenhütte ist entstanden aus einer Geschichte, die ich schon im Kopf habe, seit dem meine Kinder im Kindergarten waren. Dazu kam dann Maythe, die den Baum entdeckt hat und mit ihren Kindern die Idee hatte, dort eine Tür aufzumalen. So zogen wir einen Nachmittag mit Farbtöpfen und Pinseln zum Krupunder See und waren uns nicht wirklich bewußt, was wir da anzetteln. Wir haben die Tür gemalt, den Briefkasten aufgestellt und den Stein beschriftet.

Was die Zwerge unbedingt noch brauchen: Einen Zaun, damit die Hunde nicht an den Baum pinkeln :-). Also mögen doch bitte alle Kinder um den Baum herum kleine Stöcke in die Erde stecken oder davor ablegen und so gemeinsam einen Zaun errichten.

Und noch eine Bitte: Die Zwerge ernähren sich ausschließlich aus der Natur und auch ihre Kleidung und die Möbel stellen sie selber aus Naturmaterialien her oder tauschen sie auf dem Zwergenmarkt. Alle Gegenstände, die vor der Haustür abgelegt werden, sind zwar sehr gut gemeint, für die Zwerge aber eher lästig, da sie sie mühsam zum nächsten Mülleimer schleppen müssen. Außerdem haben sich schon einige Spaziergänger über „den Müll“ geärgert und wir möchten doch, dass die Zwergenhütte allen Freude macht.

Hier findet ihr nun Geschichten zu den Zwergen. Habt ihr weitere Ideen oder vielleicht Kinderbilder zu den Geschichten, die wir hier veröffentlichen können. Bitte mailen an vorstand(a)krupunder-see.de.

Viel Spaß mit den Geschichten:

Die Zwergenhütte

Schimmerling